Lachyoga

Lachen hält gesund, auch ohne Grund

Lachen stimmt auf spielerische Weise das Gemüt positiv. Lachen erfrischt den Geist und unterstützt so eine positive Gedankenstruktur und emotionale Ausgeglichenheit. Lachen ist ultimativer Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele.

 

Lachyoga ist ein einzigartiges Konzept, bei dem wir unseren Körper dazu trainieren, willentlich zu lachen, bis es dann natürlich lacht. Lachyoga basiert auf der wissenschaftlich bestätigten Tatsache, dass unser Körper nicht zwischen absichtlich gemachtem und spontanem Lachen unterscheiden kann. Unser Körper produziert auch dann Glückshormone wenn wir nur so tun, als würden wir lachen. Durch die Wiederholung der Übungen und des Lachens, entwickelt unser Körper einen positiven Reflex, welcher uns auf die Emotion der Freude konditioniert. Das Gehirn bildet neue neuronale Verbindungen, welche Glückshormone produzieren.

 

Termin: 

 

Freitag, 1. Juni 18:00-19:30 Uhr, Kosten 15 Euro

 

Leitung   Roland


 

mehr Details:

  1. Was ist Lachyoga ?
  2. was bewirkt Lachyoga ?

     

 

   Ho Ho – Ha Ha Ha:

Der globale Schlachtruf der Lachyogis

 



„Ein gutes Wort, ein frohes Lachen, kann viele Menschen glücklich machen.“


1. Was ist Lachyoga ?

 

Eine Lachyoga Session ist eine das Lachen anregende und forcierende Übungseinheit, i.d.R. in einer Gruppe Gleichgesinnter. Die Lachyoga-Übungen setzen sich aus einer spielerischen Kombination von rhythmischen Klatsch- und Sprechsequenzen, sowie Dehn-, Atem-, Pantomime- und Lachübungen i.e.S. zusammen.

 

Es wechseln sich dabei aktive, laute, extrovertierte Phasen mit passiven, ruhigen, eher introvertierten ab. So folgt Lachyoga dem Gesetz der Polarität, dem Wechsel von Lachen in kindlicher Verspieltheit und Stille, von Anspannung und Entspannung, von In-Sich-Gehalten-Sein und Sich-Innerlich-Loslassen, von Aktivität und Passivität.

 

Über die Lachyoga-Übungen wird ein zunächst simuliertes, gemachtes, willentliches Lachen angeregt, welches sich bei fortschreitender Übung immer mehr zu freiem, ungezwungenen und echtem Lachen entwickelt. Der Blickkontakt mit den anderen Übenden der Lachgruppe ist dabei wesentlich, denn man lacht miteinander, um den Lach-Effekt durch die Gruppendynamik weiter zu verstärken, sich quasi gegenseitig lachend anzustecken. Lachen wird so zum intensiven und verbindenden Gemeinschaftserlebnis! Und ist der Flow in der Gruppe besonders gut, kann das Lachen aus den Übungen in der sternförmig am Boden liegenden finalen Lachrunde in einen echten exzessiven Lachanfall münden.

 

Beachte: Lachen im Lachyoga zielt auf – wie oben schon erwähnt – miteinander Lachen ! Dies stärkt die Kraft des positiven, harmonisierenden, nährenden Humors. Andere auslachen, über andere abwertend lachen, schwarzer Humor, Spott, Hohn, Zynismus oder Sarkasmus – sei es oberflächlich betrachtet auch noch so lustig – schwächen diese positive und verbindende Kraft, haben eher trennende, destruktive Auswirkungen und sind daher im Lachyoga tabu ! 

 

Lachen soll hier ein entspannendes, lösendes, Hemmungen und Grenzen abbauendes, herzöffnendes, beidseitiges, ansteckendes, positives gesellschaftliches Ereignis sein!  



2. Was bewirkt Lachyoga?

  • Endorphine mit schmerzstillender, angstlösender und glücklich machender Wirkung werden freigesetzt.
  • Ca. 70- 80% aller Krankheiten finden ihren Ursprung im Stress - Lachyoga kann helfen die Folgen von negativem Stress aufzulösen (Stresshormone wie z.B. Cortisol werden beim Lachen verringert, dafür werden vermehrt Glückshormone wie z.B. Serotonin und Dopamin ausgeschüttet).
  • Lachen kann unsere Stimmung innerhalb von Minuten zum Positiven verändern.
  • Durch die Aktivierung der „natürlichen Killerzellen“ - den T-Lymphozyten - wird das Immunsystem gestärkt.
  • Jede Zelle bekommt eine Sauerstoffdusche, das bringt mehr Kraft und fördert die Leistungsfähigkeit.
  • Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt und positiv reguliert und die inneren Organe erhalten eine Massage, ähnlich eines inneren Joggings.
  • Anregung des Stoffwechsels, die Atmung wird positiv beeinflusst, das Lungenvolumen erhöht sich.
  • Wir können eine positive Grundeinstellung bekommen, zwischenmenschliche Beziehungen können sich verbessern und wir werden kontaktfreudiger.

Lacht miteinander,

    nicht übereinander!       

Lachen soll verbinden und stärken, nicht trennen und schwächen!